Immer leichter

Gewichtseinsparungen im Fahrzeug bergen ein enormes Ressourceneinsparpotenzial – nicht nur bei der Herstellung der Bauteile, sondern vor allem durch die resultierende Treibstoffersparnis während der Fahrzeugnutzung.

 

Gewichtsoptimierte Pkw-Bremsscheiben werden bei Buderus Guss seit 2009 in Serie gefertigt.

 

Die Buderus Leichtbaubremsscheibe ist eine Verbundscheibe. Reibring und Topf sind mit Edelstahlstiften verbunden. Das hat den Vorteil, dass sich der Reibring gegenüber der Anbindung unter Temperatur frei ausdehnen kann. Das können herkömmliche Bremsscheiben nicht. Unabhängig vom Aluminiumtopf ist auch der Reibring gewichtsreduziert.

Konstruktionsprinzip der Buderus Leichtbau-Bremsscheibe

Entwicklung – Ideen realisieren

Die Entwicklung von Bremsscheiben ist für Buderus Guss realisierte Innovation von Konstruktion und Werkstoffen.

Seit Jahrzehnten treibt es uns an, als professioneller Partner der Automobilindustrie die Bremsscheiben zu entwickeln, die den aktuellen und zukunftsorientierten Anforderungen entsprechen. Dabei unterstützen uns starke Partner.

Prototypen für Versuchszwecke können  in kürzester Zeit realisiert werden und bereits der erste Abguss entspricht einer späteren Serienfertigung, da der Form- und Gießprozess auf den Serienanlagen erfolgt.  Die Ergebnisse der Erprobung  sind somit  komplett auf die Serienteile übertragbar.

 

Buderus Guss hat entscheidenden Anteil an der Entwicklung von Leichtbaubremsscheiben, einem Segment, dem zukünftig immer größere Bedeutung zukommen wird. Nach individuellen Kundenvorgaben haben unsere Ingenieure  eine Reihe unterschiedliche Leichtbaubremsscheiben für Pkw entwickelt und zu Serienreife gebracht.


In den letzten zehn Jahren haben wir zahlreiche Fahrzeug-Neuanläufe bei Serienstarts namhafter Automobilhersteller mitgestaltet.