August 2020

Gewinn der Audi MLBw-Plattform

Buderus Guss erhielt den Zuschlag für die neue Audi MLBw-Plattform.

Der Serienanlauf ist für April 2023 geplant.

MLBw ist die Nachfolgeplattform von MLBevo, für die Buderus Guss ebenfalls Serienlieferant ist.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter August 2020

 

Neuer Roboter erhöht Lackierkapazität

Ende Juni 2020 ging am Buderus Guss-Standort Ludwigshütte ein zweiter Lackier-Roboter in Betrieb. Hauptsächlich, um die Lackierkapazität für die Beschichtung von Aluminium-Merkmalen zu erhöhen.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter August 2020

 

Bearbeitungslinie für Leichtbaubremsscheiben

Trotz coronabedingter Verzögerungen kommt der Aufbau der Bearbeitungslinie für Leichtbaubremsscheiben gut voran. Alle Maschinen sind geliefert. Der SOP für die vollautomatische Anlage mit hoher Komplexität ist nun für Oktober 2021 geplant.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter August 2020

Neuer Roboter erhöht Lackierkapazität
Neuer Roboter erhöht Lackierkapazität

April 2020

Neue Bearbeitungslinie für Leichtbaubremsscheiben

Die neue Bearbeitungslinie für Leichtbau-Verbund-Bremsscheiben wird Anfang Mai 2020 in Betrieb gehen. Das Megaprojekt wird am Standort Lollar des Buderus Guss-Kooperationspartners Robert Bosch Lollar Guss GmbH den Einstieg in das Thema Leichtbaukonzepte vertiefen und richtungweisende Perspektiven eröffnen. Leichtbaubremsscheiben sind im Produktportfolio der Buderus Guss GmbH und ihrem Kooperationspartner auf dem Vormarsch. 


Lesen Sie mehr im Newsletter April 2020

Dezember 2019

Ludwigshütte – Kapazität in allen Prozessschritten erweitert

Nach der erfolgreichen Auditierung der zweiten HVOF-Anlage für die Hartmetallbeschichtung der innovativen Bremsscheibe „iDisc®“ und einer weiteren neuen Schleifanlage sowie der bereits im Mai 2019 erfolgten Kapazitätserweiterung des Vordrehstranges sind die Bearbeitungskapazitäten am Buderus Guss-Technologiestandort Ludwigshütte den Anforderungen der Zukunft gewachsen.

Die Investition gewährleistet den weiteren Serienhochlauf der iDisc®

 

Lesen Sie mehr im Newsletter 2019

August 2019

Family Day bei Buderus Guss in Breidenbach

Family Day am 31. August 2019 – bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 30 Grad freuten sich über 600 Gäste auf dem Festplatz vor dem Werk Breidenbach über die zahlreichen Attraktionen, das gute Essen und die erfrischenden Getränke. Geschäftsführer Gerhard Pfeifer begrüßte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Familienmitglieder und Freunde und bedankte sich herzlich bei den vielen Helfern, die diesen Tag möglich gemacht hatten.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter 2019

 

Buderus-Guss - Family Day August 2019

Juni 2019

Optimierte Nutzung von Ressourcen durch neue Gießofensteuerung

Buderus Guss rüstet die Formanlagen am Gießereistandort Breidenbach mit laser- und kameragestützten Gießofensteuerungen mit aktiver Impfmittelüberwachung aus. Dadurch wird neben einer Produktionssteigerung eine optimierte Nutzung von Ressourcen möglich, weil Flüssigeisen eingespart wird.

 

Buderus Guss - Optimierte Nutzung von Ressourcen durch neue Gießofensteuerung
Optimierte Nutzung von Ressourcen durch neue Gießofensteuerung

März 2019

Timo Benner – neuer Vertriebsleiter

Am 1. Januar 2019 hat Timo Benner die Leitung Vertrieb, Projektmanagement und Produktvalidierung bei Buderus Guss übernommen.
Benner ist Wirtschaftsingenieur, Fachrichtung Maschinenbau und Master of Business Administration. Er ist seit 2014 im Unternehmen.

 

Buderus Guss - Timo Benner, seit 1. Januar 2019 Vertriebsleiter bei Buderus Guss
Timo Benner, seit 1. Januar 2019 Vertriebsleiter bei Buderus Guss

Entwicklungskompetenz unter Beweis gestellt: Neue Leichtbaubremsscheiben von Buderus Guss

Seit Ende 2018 werden am Buderus Guss-Standort Ludwigshütte Leichtbaubremsscheiben entwickelt für die Mercedes-AMG GmbH, Hersteller von High-Performance-Fahrzeugen aus Affalterbach.

Die Leichtbaubremsscheiben werden komplett auf der Ludwigshütte bei Biedenkopf entwickelt – von der Konstruktion über die Simulation bis hin zur Prüfung auf den eigenen Schwungmassenprüfständen.

Die neue Leichtbaubremsscheibe ist eine so genannte Stiftscheibe.  Im März 2019 begann die Produktion der Prototypen, die bei dem Buderus Guss-Kooperationspartner, der Robert Bosch Lollar Guss GmbH, gefertigt werden.

September 2018

 

Verpackungszeiten und Greiferwerkzeuge optimiert

Mitte August 2018 gingen bei Buderus Guss in der Gießerei II des Werkes Breidenbach zwei umgebaute Verpackungszellen in Betrieb. Sie stellen eine noch bessere Einhaltung der Verpackungsvorschriften und eine Optimierung der Greiferwerkzeuge sicher.

Es wurden zwei weitere Roboter in Betrieb genommen und - anstelle von Schwertgreifern- Magnetgreifer installiert, die jede Bremsscheibe einzeln aufnehmen und nach dem vorgegebenen Verpackungsmuster platzieren.

 

Transparenz über die gesamte Werkslogistik

Um bei dem innerlogistischen Aufwand eine optimale Auslieferung der Produkte zu gewährleisten, investierte Buderus Guss in ein Transportleitsystem (TLS), das auf dem Warehouse Management von SAP basiert. Mit der Investition wurde der Bereich des werksinternen Materialflusses dem Stand der Technik angepasst.

 

IATF-Audit bestanden

Der Automotive Standard IATF 16949 stellt eine der strengsten und anspruchsvollsten Zertifizierungen dar, weil höchste Anforderungen an die System- und Prozessqualität gefordert werden.  Im Juni 2018 waren die Auditoren vor Ort in Breidenbach, um das Unternehmen nach den neuen Anforderungen der IATF 16949:2016 zu auditieren.  Das Audit wurde mit einem positiven Ergebnis durchgeführt, so dass der Übergang auf die neue Norm am Standort Breidenbach problemlos vollzogen werden konnte.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter September 2018

 

EuroBrake 2018

Zum vierten Mal präsentierte sich Buderus Guss auf der EuroBrake, dem großen internationalen Forum für Bremsenexperten in den Bereichen Pkw, Nutzfahrzeuge, Bahn, Luft- und Raumfahrt, Industrie und Wissenschaft.
Die Präsentation stand ganz im Zeichen der iDisc® und dem Gewinn des Deutschen Innovationspreises. Für die Vorteile und Eigenschaften der hartmetallbeschichteten Bremsscheibe interessierten sich sehr viele Fachbesucher. Alle namhaften internationalen und nationalen OEMs konnten auf dem Buderus Guss-Stand begrüßt werden.

Juni 2018

 

iDisc® gewinnt den Deutschen Innovationspreis

Nachdem die iDisc® im Dezember 2017 den Robert Bosch Innovation Award in der  Kategorie ‚Produkte und Technologie‘ gewonnen hatte, setzte sich der Siegeszug der glänzenden Bremsscheibe mit dem Gewinn des Deutschen Innovationspreises in der Kategorie ‚Mittelständische Unternehmen‘ fort.

Mit dem Preis wurden am 13. April 2018  in München die die besten deutschen Innovationen in den Kategorien ‚Großunternehmen‘, ‚Mittelständische Unternehmen‘ und ‚Start-up‘ ausgezeichnet.

Der Gewinn des Deutschen Innovationspreises ist ein Höhepunkt für die iDisc® und eine öffentliche Anerkennung für die rund 10-jährige Entwicklungs- und  Forschungsarbeit gemeinsam mit Bosch  und zeigt, welchen hohen Stellenwert die hartmetallbeschichtete Bremsscheibe in der technischen Innovationslandschaft einnimmt.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter Juni 2018

 

Buderus Guss investiert in die Beschichtungskapazität für die iDisc®

Seit März 2018 ist am Buderus Guss-Standort Ludwigshütte eine neue robotergestützte Beschichtungsanlage in Betrieb, die im Hochgeschwindigkeitsflammspritzverfahren HVOF, (abgeleitet von High-Velocity-Oxygen-Fuel) dazu dient, die Hartmetallbeschichtung auf die Reibringe der iDisc® aufzubringen.
Die 1,6 Millionen-Investition verdoppelt die Beschichtungskapazität und gewährleistet den Hochlauf der iDisc® in der Serienfertigung.
Eine weitere Anlage ist in Vorbereitung und wird im nächsten Jahr für einen weiteren Kapazitätsschub bei der Beschichtung sorgen.

März 2018

 

iDisc® gewinnt den Robert Bosch Innovation Award

Auf dem Executive Forum, dem obersten Strategiemeeting der 500 Top-Führungskräfte von Bosch weltweit, überreichte Dr. Volkmar Denner, Vorsitzender der Bosch Geschäftsführung, die Innovation Awards 2017. Drei Gewinner gab es in der Kategorie „Produkte und Technologie“. Die iDisc® als feinstaubreduzierende Bremsscheibe gewann den ersten Preis.

 

Lesen Sie mehr im Newsletter März 2018